Umschuldung für Studenten

Jetzt Umschuldung Starten

Studenten haben wenig Geld, doch können sie immer welches gebrauchen. Um das Studium zu finanzieren, ist ein Studentenkredit geeignet, der von vielen Banken zu Sonderkonditionen gewährt wird. Dieser Studentenkredit ist jedoch zweckgebunden für das Studium. Häufig kann er nur bis zu einem Höchstalter des Studenten beantragt werden und ist oft an das Bestehen von Prüfungen gebunden. Hin und wieder haben Studenten jedoch weitere Kredite, beispielsweise für das Auto oder die Wohnungseinrichtung. Sind solche Kredite ungünstig, lohnt es sich, an eine Umschuldung für Studenten zu denken.

Umschuldung für Studenten – was man beachten sollte

Die Gefahr der Überschuldung ist für Studenten groß, wenn Kredite zu ungünstigen Konditionen vorhanden sind. Einen oder mehrere Kredite können Studenten mit einer Umschuldung ablösen. Allerdings ist nicht zu vergessen, dass an die bisherige Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen ist. Nicht jeder kann sich das leisten. Betrachtet man jedoch die günstigen Zinsen, die teilweise für Umschuldungskredite erhoben werden, so ist die Umschuldung eine Überlegung wert. Hat man als Student den Dispositionskredit in Anspruch genommen, so kann man Zinsen sparen und ihn mit einem Ratenkredit ablösen. Verschiedene Banken bieten solche Ratenkredite als Umschuldung für Studenten an, die Konditionen können durchaus günstig sein. Bevor man einen solchen Kredit beantragt, sollte man den Kreditvergleich nutzen und sich über die Konditionen bei den einzelnen Banken informieren.

Eine Umschuldung für Studenten beantragen

Eine Umschuldung für Studenten ist grundsätzlich nur in Zeiten niedriger Kreditzinsen sinnvoll. Der Vergleich zeigt die Zinsen der verschiedenen Banken, die teilweise wirklich günstig sein können. Allerdings verlangen die Banken häufig einen Bürgen, der alle Voraussetzungen an die Bonität erfüllt. Verschiedene Kredite werden zwar ohne Bürgen gewährt, doch wird ein monatliches Mindesteinkommen vorausgesetzt, das man als Student nicht immer vorweisen kann. Bevor man einen Umschuldungskredit beantragt, sollte man genau prüfen, ob es sich lohnt, die Altlasten mit einem neuen Kredit abzulösen. Das ist besonders wichtig, wenn man eine hohe Vorfälligkeitsentschädigung zahlen muss.