Umschuldung Darlehen

Wer eines oder mehrere Darlehen hat, der muss häufig hohe Zinsen zahlen, vor allem, wenn er die Darlehen schon vor längerer Zeit aufgenommen hat. Mit der Umschuldung des Darlehens kann man sich günstigere Konditionen sichern und kann künftig sparen. Nicht immer lohnt sich die Umschuldung des Darlehens jedoch tatsächlich, da man eine Vorfälligkeitsentschädigung an die Bank zahlen muss, die ziemlich hoch sein kann.

Darlehen, die man umschulden kann

Die verschiedensten Arten von Darlehen kann man umschulden:

  • Baudarlehen
  • Immobiliendarlehen
  • Hypothekendarlehen
  • Ratenkredite
  • Bildungskredite

Allerdings sollte man keine Förderdarlehen, wie sie von der KfW gewährt werden, umschulden, denn das ist ungünstig. Vergessen sollte man jedoch nicht, dass die Banken eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen, denn ihnen entgehen bei der Umschuldung Zinseinsnahmen. Diese Vorfälligkeitsentschädigung beträgt ein Prozent der Restsumme, wenn die Restlaufzeit des Darlehens noch mindestens ein Jahr beträgt. Liegt die Restlaufzeit unter einem Jahr, beträgt die Vorfälligkeitsentschädigung 0,5 Prozent der Restsumme. Man sollte daher genau prüfen, ob man tatsächlich spart, wenn man ein Darlehen umschuldet und eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen muss.

Umschuldung zu günstigen Konditionen sichern

Bevor man eine Umschuldung von einem oder mehreren Darlehen vornimmt, sollte man die Konditionen der Banken genau vergleichen. Bei den Direktbanken sind die Zinsen für den Umschuldungskredit besonders günstig, da kann es sich lohnen, eine Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen und mit dem neuen Darlehen zu sparen. Der Kreditvergleich im Internet zeigt einen Überblick über die Zinsen und die monatlichen Raten, die man bei den einzelnen Banken für den Kredit zahlen muss. Man muss dazu nur angeben, in welcher Höhe man einen Kredit aufnehmen will und welche Laufzeit man wünscht. Wird bei den Zinsen eine Spanne angezeigt, so erhebt die Bank die Zinsen bonitätsabhängig. Schnell kann man über den Vergleich eine Bank auswählen und den Antrag online stellen. Dabei gibt man an, welche Darlehen man umschulden will. Der neue Darlehensgeber kümmert sich um die Ablösung der Darlehen.