Solarkredit

Solarkredit für Solaranlagen

Bei einem Solarkredit handelt es sich um einen Kredit der von verschiedenen Institutionen für Solaranlagen oder Photovoltaikanlagen vergeben wird. Angeboten wird der Solarkredit von Banken, der KfW, der Umweltbank und vielen anderen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einen Solarkredit bei Bausparkassen sowie über Kreditbörsen und Kreditvermittler aufzunehmen. Für viele Anbieter ist der Solarkredit eine sichere Sache, denn die Kunden bekommen eine Einspeisevergütung wenn sie Strom zur Verfügung stellen den sie selbst nicht benötigen. Außerdem wird durch die Erzeugung vom eigenen Strom Geld gespart und somit ist absehbar, dass durch die Einnahmen und die zusätzliche Ersparnis die Raten für den Solarkredit ohne Probleme bezahlt werden können. Bei der Vergabe vom Kredit für Solaranlagen werden aber auch die Einkommensverhältnisse und die Bonität geprüft. Wer hier durchfällt und keine anderen Sicherheiten anbieten kann aber einen anderen Kreditgeber finden.

KfW-Programm für erneuerbare Energien

Günstige Kredite für Solaranlagen bietet auch die KfW mit dem Programm für erneuerbare Energien an. Dieses Programm wurde speziell für die Finanzierung von Solaranlagen konzipiert. Der Kreditantrag muss über die Hausbank gestellt werden, die während der Kreditlaufzeit auch die Betreuung übernimmt. Den KfW Solarkredit können Privatpersonen, Unternehmen und Organisationen beantragen. Die Umweltbank bietet ebenfalls Solarkredite an, wenn auch nicht so günstig wie die KfW. Wer von der KfW keinen Solarkredit bekommt, kann den Antrag auch bei der Umweltbank stellen. Wer einen Kreditvergleich für Solarkredite durchführt wird auch auf Kreditvermittler stoßen, die diese Kreditart zu günstigen Konditionen anbieten. Viele Kreditvermittler arbeiten seriös und sind bereits seit Jahrzehnten erfolgreich auf dem Markt. Sie arbeiten mit ausländischen Banken zusammen und vor allem bei komplexen Finanzierungsvorhaben vergeben sie Kredite auch bei nicht idealer Bonität und geringeren Sicherheiten. Wenn Hausbank, KfW und Umweltbank abwinken, lohnt es sich einen Solarkredit Antrag bei einem Kreditvermittler zu stellen.

Solarkredit günstig von der Direktbank oder Privat

Darüber hinaus kann ein Solarkredit auch bei einer Direktbank oder über die Online-Plattform eines Bankhauses beantragt werden. Gerade bei Online-Krediten sind die Konditionen fast immer günstiger als in einer Bankfiliale. Manchmal wird eine Eintragung ins Grundbuch verlangt. Dann wiederum gibt es Direktbanken die einen Solarkredit nur vergeben, wenn eine Restschuldversicherung abgeschlossen wird. Die Laufzeiten variieren ebenso wie die max. Kreditsumme und die Zinssätze. Es lohnt sich also auf jeden Fall einen Solarkredit Vergleich durchzuführen. Eine Alternative zu allen oben genannten Kreditgebern sind Kreditbörsen über die Kredite von Privat zu Privat vergeben werden. Wer sein Vorhaben dort genau schildert findet fast immer einen privaten Kreditgeber der einen Solarkredit oder zumindest einen Teil der benötigten Summe zur Verfügung stellt. Bei Kreditbörsen wird ein Projekt mitunter von mehreren Kreditgebern unterstützt.