Auch Europa ist von Chinas und Japans Konjunkturproblemen betroffen

20. November 2014

503636_web_R_by_Thommy Weiss_pixelio.deProbleme der Konjunktur ziehen weite Kreise

Japan versucht derzeit mit aller Kraft, dass der Inflation durch das Anwerfen der Druckerpresse entgegengewirkt werden kann. Aber auch in China machen sich die Probleme der Konjunktur bereits bemerkbar. Vor allem der Immobiliensektor wankt immer mehr im Land des Lächelns. Aber nicht nur Japan und China sind von diesen Problemen betroffen, denn diese ziehen weite Kreise und machen sich bereits jetzt bei der Weltwirtschaft bemerkbar.

Japan leidet unter Stagnation

Die Wirtschaft Japans leidet bereits seit den 1990er Jahren an einem Stillstand, der vor allem durch sinkende Preise weiter gehalten wurde. Hinzu kommt, dass der Staat bei den eigenen Bürgern schwer verschuldet ist. Die Staatsanleihen werden aufgrund der steigenden Inflation und der eigentlich nicht mehr vorhandenen Zinsen immer weniger wert. Dies macht sich vor allem bei der Altersvorsorge älterer Menschen bemerkbar. Experten meinen schon jetzt, dass sich die Wirtschaft Japans für kurze Zeit erholen wird, dennoch werden vor allem japanische Rentner auf Dauer gesehen die Verlierer bleiben.

China strauchelt wirtschaftlich

Das chinesische Wirtschaftswachstum hat seit 5 Jahren die niedrigsten Werte erzielt. Dass den Chinesen nach und nach die Kaufkraft ausgeht, lässt auch die sinkende Inflation vermuten. Doch die wirtschaftliche Flaute Chinas wird auch Deutschland nicht unberührt lassen. Vor allem der Immobiliensektor leidet immer mehr. In China gilt als schweres Unterfangen, dass neugebaute Wohnungen an den Mann gebracht werden. Dennoch wurden hier im Laufe der Jahre einiges an Investitionen geleistet, die nun an anderer Stelle fehlen.

Europa leidet ebenfalls unter der Schwäche Chinas und Japans

Auch die europäische Konjunktur ist von der wirtschaftlichen Schwäche Japans und Chinas betroffen. So würden nicht nur die bereits bestehenden Sanktionen gegen Russland Europa bereits schwer treffen – wenn sich China als großer Abnehmer nicht bald wieder erholt, wird die nächste wirtschaftliche Eiszeit in Europa eintreffen.

@ Thommy Weiss/Pixelio

Aktuelle Kreditangebote vergleichen und günstige Zinsen sichern!

Schlagworte: