Avis

Gerade in der Finanzwelt ist das Einhalten von Terminen von hoher Wichtigkeit. Aufgrund der Banklaufzeiten kann es bei Zahlungen jedoch zu Verzögerungen kommen. In einem solchen Fall hilft ein Avis, wobei es sich im Prinzip um eine Ankündigung eines Zahlungseingangs handelt. Eine solche Mitteilung hilft nicht nur dabei, Zahlungen zeitlich bestimmen zu können, teilweise können Zahlungen dadurch auch sehr viel leichter zugeordnet werden, wodurch der Aufwand bei der Verarbeitung deutlich sinkt.

Üblich sind im Finanzverkehr zwei Arten von Avisen. Beim Zahlungsavis wird dem Empfänger einer Zahlung mitgeteilt, wann eine Zahlung erfolgt. Darüber hinaus enthält ein Zahlungsavis eine genaue Auflistung von relevanten Daten, wie zum Beispiel das Rechnungsdatum, die Rechnungsnummer und den Zahlungsbetrag. Analog dazu kündigt ein Rechnungsavis eine Rechnung an, wobei auch hier meist alle genauen Informationen über die jeweilige Rechnung mitgeteilt werden.

Avise kommen heute vor allem im geschäftlichen Bereich vor, wo spezielle Computersysteme die Arbeit mit unzähligen Rechnungen erleichtern. Zum Beispiel kann eine bestimmte Rechnung nur anhand der Avis-Nummer identifiziert werden, eine manuelle Suche entfällt komplett. In der Buchhaltung sind Avise auch deshalb gern gesehen, weil Zahlungen und Rechnungen damit zeitnah erledigt werden können. Für den normalen Verbraucher haben Avise hingegen so gut wie keine Bedeutung. Zwar gibt es Avise nicht nur in elektronischer Form, sondern auch schriftlich, solche Avise finden aber nur äußerst selten ihren Weg zu Privatpersonen.

← zurück zum Lexikon

Aktuelle Kreditangebote vergleichen und günstige Zinsen sichern!